• Dohse Architekten
  • Dohse Architekten
Elbschule Bildungszentrum

Umbau und energetische Sanierung des Standortes für die Zusammenlegung
der Elbschule_ Bildungszentrum Hören und Kommunikation


Baujahr: 1973 (Erweiterung 1984 und 1999)
Machbarkeitsstudie:       2008-2010
Baubeginn: Januar 2012
Fertigstellung: Juli 2013
BGF: 10.800 m²
Baukosten: 11,8 Mio. Euro
Bauherr: Schulbau Hamburg Baumanagement
Bearbeitung:       Leistungsphasen 1-9
Dohse Architekten
Fotografie: Dorfmüller | Kröger | Klier

Historie
Das Schulgebäude Internationale Schule Hamburg wurde 1973 von Schlutz & Partner Architekten als Stahlbeton-Skelettbau mit Mauerwerksausfachung errichtet und 1984 um die Sporthalle erweitert. 1999 erfolgte die zweite Erweiterung mit einem dreigeschossigen Neubau durch das Büro Störmer Architekten.

Hochbau
In Zusammenarbeit mit einem Akustik-Fachplaner wurde der bedarfsgerechte Umbau des Bestandsgebäudes für das Lernen mit hörgeschädigten Schülern geplant. Im Zuge dieser Planung wurde der Projektrahmen 2011 durch die "Schulbau Hamburg" um die energetische Sanierung der Altbau- und Sporthallenfassaden- und Dächer, sowie um den Einbau einer Produktionsküche in die bestehende Schulmensa erweitert. Alle notwendigen brandschutztechnischen Maßnahmen wurden in Altbau, Sporthalle und Neubau durchgeführt.

                >