• Dohse Architekten
  • Dohse Architekten
Gymnasium Alstertal

Machbarkeitsstudie, Grundinstandsetzung Altbau (Gebäudehülle, Innensanierung) und Erweiterung um einen Klassenbau mit Sporthalle, Anbau einer Cafeteria

Baujahr: 1929
Machbarkeitsstudie: 2007/2008
Bearbeitung: Dohse Architekten

Fertigstellung Cafeteria:   

2006
Bearbeitung: Dohse + Stich Architekten
(Miturheberin Franzis Stich, Dipl. – Ing. Architektin)

Fertigstellung Hülle:

2012
Baubeginn Innensanierung: 2013/14
Baubeginn Neubau Klassenbau:    2013/14
Bearbeitung: Dohse Architekten

Gesamtkosten:

12,6 Mio. €
Bauherr: Freie und Hansestadt Hamburg
Schulbau Hamburg - SBH


Das Gymnasium Alstertal ist ein Gebäude von Fritz Schumacher aus dem Jahre 1928-29 besteht aus drei Baukörpern, einem 5-geschossigen Aula- und Turnhallenbau quer zum 4-geschossigen Klassentrakt und einem 2- geschossigen Anbau, der Cafeteria.

Machbarkeitsstudie
Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde überprüft, wie sich die aus dem Musterraumprogramm für Hamburger Schulen von 1994 ergebenden Anforderungen umsetzen lassen. Die Machbarkeitsstudie schließt mit dem Vorschlag, die nach Vergrößerung der Klassenräume noch erforderlichen Fachräume sowie eine 1-Feld-Sporthalle in einem Erweiterungsbau zu errichten.

Die Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen erfolgen in enger Abstimmung mit Fritz-Schumacher-Gesellschaft und Denkmalschutzamt

Cafeteria
Der Anbau im Norden wurde von Dohse + Stich Architekten entworfen und 2006 fertiggestellt.

Grundinstandsetzung Altbau
Im Altbau wurden die Klassenräume vergrößert, zusätzliche Rettungswege geschaffen. Ein Aufzug ermöglicht die barrierefreie Nutzung der Schule.

Die Sanierungsarbeiten der Gebäudehülle sind abgeschlossen.
Dohse Architekten haben hierfür eine Anerkennung – Fassadenpreis 2012 – erhalten.

Die Innensanierung findet im laufenden Schulbetrieb statt. Ein Teil der Klassen werden vorübergehend in Klassencontainern auf dem Gelände ausgelagert.

Der Neubau des Klassenbaus
Der Erweiterungsbau umfasst 6 Klassenräume (Kompartment-Lösung) sowie eine Einfeld-Turnhalle.

                    >