• Dohse Architekten
  • Dohse Architekten
Sporthalle Gymnasium Süderelbe

1. Preis VOF-Verfahren mit nachgeschaltetem Wettbewerb
Neubau einer Zweifeldsporthalle am Gymnasium Süderelbe und Abbruch eines Fachklassengebäudes


Wettbewerb: 09/2012
Planungsbeginn:    06/2012
Baubeginn:    01/2014
Fertigstellung:    03/2015
Bauherr: GMH | Gebäudemanagement Hamburg GmbH
BGF: 1.400 m²
Bearbeitung:    Leistungsphase 1 - 8
Dohse Architekten
Fotografie: Dorfmüller | Klier

Nach erfolgreich ausgetragenem Wettbewerb steht fest:

Das Gymnasium Süderelbe wurde um den Neubau einer Zweifeldsporthalle auf dem Gelände des Gymnasiums erweitert. Der Siegerentwurf gliedert sich zurückhaltend in die vorhandene kammartige Struktur auf dem Schulgelände ein und erzeugt im bestehenden Ensemble durch seine Eigenständigkeit neue Aufenthaltsqualitäten hinsichtlich der Frei- und Pausenräume. Aufgrund des unterschiedlichen Geländeverlaufes beschreibt der Neubau in seiner Anmutung als Figur einen Brückenschlag zur Niveauüberwindung.
Mit dem Neubau der Zweifeldsporthalle wurde das Bewegungsangebot innen und außen erweitert, so dass auch während der Pausen keine langen Wegezeiten zu überwinden sind.
Tischtennis und der Erhalt des Bolzplatzes tragen neben der neuen Treppenanlage zum Entspannen und Verweilen außerhalb des Unterrichts bei. In Zukunft soll die Zweifeldhalle auch für Sportvereine außerhalb des Schulbetriebes nutzbar sein.

          >